Fotoausstellung in Moskau „Treffen zweier Völker - Deutsch-Russisches Festival“
 
 
Von dem 06. bis zum 20. Februar findet in Moskau eine Fotographie-Ausstellung mit dem Thema: „Treffen zweier Völker - Deutsch-Russisches Festival“ statt.
 
Auf der Ausstellung werden die Arbeiten der Teilnehmer des Deutsch-Russischen Festivals, welches im vorigen Jahr auf der Berliner Pferderennbahn Karlschorst durchgeführt wurde, vorgestellt.
 
Die Arbeiten wurden bereits letztes Jahr auf der Vernissage im „Russischen Haus“ ausgestellt.
Auf den Fotographien sind die ausdrucksvollen Personen, die Bewohner Berlins und die Besucher des Festivals zu sehen.
 
Im Rahmen des Deutsch-Russischen Festivals hat auch ein internationales Boxturnier stattgefunden.
Der Pate dieses Turniers war der mehrfache Schwergewichtsweltmeister Nikolai Valuev.
Die Aufnahmen dieses Sportereignisses sind ebenfalls auf der Ausstellung zu sehen.
 
Organisatoren der Ausstellung sind der Deutsch Russische Festtage e V. in enger Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Bibliothek „Библиотеки-Читальни им. И.С.Тургенева“ und der Verwaltung für Kultur des Zentraladministrativen Bezirks Moskau.