Valuev trifft seine jungen Fans
 
Erlangen, 20.09.2008.Valuev hatte sich bei seinem Deutschlandaufenthalt Zeit genommen, um sich mit Jugendlichen,
die einen Emigrationshintergrund besitzen, zu treffen.
Bei seinem Zwischenstopp in dem bayerischen Erlangen traf der WBA-Weltmeister auf Aussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion. Die Jugendlichen, die größtenteils noch die russische Sprache aus dem Elternhaus beherrschen, hatten somit die Gelegenheit sich mit einem erfolgreichen Profisportler zu unterhalten.
Dieses „Meet&Greet“ mit dem Schwergewichtsweltmeister wurde von dem Jugendamt Erlangen organisiert.
Durch seinen Prominentenstatus besitzt Nikolai Valuev eine Vorbildposition und die Pflicht positiv auf die Jugend und seine Fans einzuwirken.

Diese Pflicht nimmt Valuev sehr ernst und versuchte auch seinem Publikum Sport als Lebensmotivation näher zu bringen. Unabhängig von seiner ausgeübten Sportart, erklärte der Boxer inwiefern Sport eine allgemein positive Wirkung auf den Lebensalltag haben kann.

Natürlich wurde ebenfalls über den Boxsport geredet und die jungen Zuhörer waren sehr an der Person des 2,13 m großen Champions interessiert. Neben den Unterhaltungen, erfüllte Nikolai Valuev ein Vielzahl von Bildwünschen und signierte Autogrammkarten.